Goodbye, New York.

Mein Aufenthalt in New York ist vorbei, daher schließe ich mit diesem Eintrag meinen Blog. Die gesammelten Tipps und Erfahrungen könnt ihr natürlich weiterhin nachlesen – vielleicht helfen sie euch bei der Planung für euren Auftenhalt in der City.

Verabschieden möchte ich mich mit dem „Watertower“ von Tom Fruins. Wenn man mit der Subway nach Manhattan, oder von dort zurück nach Brooklyn fährt, kann man diesen auf einem Dach im Stadtteil Dumbo leuchten sehen.

New York ist eine faszinierende Stadt und ein äußerst facettenreicher Bundesstaat. Ich freue mich jetzt schon sehr auf meine nächste Reise in „the city that never sleeps“.

tomfruinwatertower02

Foto: Robert Banat

9/11

..heute jähren sich die Anschläge auf das World Trade Center in New York zum zwölften Mal. Seit einer Woche strahlen jede Nacht die Scheinwerfer des Lichtdenkmals „Tribute in Light“ in den Nachthimmel. Selbst von Brooklyn aus kann man die weißen Lichtsäulen sehen. Es gibt Gedenkveranstaltungen, die zahlreichen US-Flaggen wehen auf Halbmast. An manchen Autos und Schaufenstern prangt ein Aufkleber mit der Aufschrift „Never forget 9/11“. New York trauert, auch zwölf Jahre nach den Attentaten.

Parallel geht alles seinen gewohnten Weg, Touristenbusse rauschen über den Broadway, SoHo schmückt sich für die Fashion Week, Besuchergruppen strömen zum Ground Zero. Wie das Gelände heute aussieht, auf dem dem die Zwillingstürme einst ihren Platz hatten, seht ihr hier.